Montag, 18. September 2017

manta2017-RG .. erstes segeln

Also am Wochenende war ich nun das erste mal mit meiner m17-RG auf dem Wasser. Samstag und Sonntag leider nur mit sehr wenig Wind, aber immerhin ein erster Test.
So verlief die Jungfernfahrt (wie eigentlich immer bei mir :-) erfreulich unspektakulär. Das A-Rigg in die hinterste Position gesteckt, Ruder in die Mitte getrimmt und los geht's.

Montag, 11. September 2017

Meine manta2017-RG ist da :-)

Jetzt habe ich das Prachtstück schon eine gute Woche hier. Wird also Zeit das ich hier mal ein paar Zeilen schreibe und Bilder zeige.

Imre hat schon viel vorgearbeitet. Ich musste im wesentlichen 'nur' noch die Halterungen für die Servos anpassen und einbauen. Sowie Ruderanlenkung und Schotsystem installieren.
Und so ist sie angekommen..


Donnerstag, 31. August 2017

manta2017-IOM Der Plan

Nach der Ankündigung vor ein paar Tagen habe ich noch ein paar Fehler beseitigt und einige kleinere Änderungen eingepflegt. Aber ich glaube jetzt ist der Plan 'reif' genug um ihn heraus zu geben. 
Ist nun ein recht umfangreiches PDF mit 25 Seiten und knapp 700kb geworden. Der gesamte Plan ist nun für 2,5mm Beplankung gezeichnet. Wenn mit Balsa beplankt werden soll würde ich 3mm verwenden um dann ordentlich schleifen zu können.
Neben der Übersicht gibt es alle Spanten im 100er Raster + 950, 980, 988 auf einem eigenen Blatt. Dazu dann die Einbauspanten sowie einige Details wie Abwicklung der Mastwanne im CenterDeck, RC-Brett usw..

Dienstag, 22. August 2017

manta2017-IOM Plan kommt bald...

Es wird langsam Zeit das ich mal wieder was schreibe. Sonst machen noch Gerüchte die Runde ich hätte das Hobby gewechselt :-) Dem ist natürlich nicht so!
Seit über 3 Monaten hier keinen Beitrag mehr geschrieben .. das gab es glaub ich die letzten 6 Jahre nicht? Es ist über den Sommer bei mir aber auch nicht viel Hobbymäßig passiert.
Die ersten m17 (RG&IOM) sind gebaut und werden schon recht erfolgreich eingesetzt. Besonders freuen mich die diversen 3D-Druckprojekte die sich um die m17 entwickelt haben. Mit so einem Echo hätte ich wirklich nicht gerechnet.  -Toll!
Die meisten Fragen hatte ich aber die letzten Monate zur IOM beantworten müssen. So wurde mir bald klar das ich da doch nochmal etwas Arbeit investieren und einen vernünftigen Plan zeichnen sollte.
Zuerst musste ich mit meinem ganzen Kram aber noch auf einen neuen Rechner umziehen. Jetzt hab ich endlich richtig Platz auf dem Bildschirm und so macht das CAD-Zeichnen ja schon fast Spaß :-)

Montag, 15. Mai 2017

manta2017-IOM .. die erste IOM aus dem 3D-Drucker

Die (vermutlich?) Weltweit erste IOM bei der alle wesentlichen Rumpfbauteile aus dem 3D-Drucker kommen ist fertig.
Leider hat der Lackierer es etwas zu gut gemeint und gut 250g Farbe drauf gehauen. So daß das Boot nun ca. 100g zu schwer geworden ist. Das zeigt aber auch das mit einer vernünftigen Lackierung eine gedruckte IOM durchaus im 4Kg Rahmen bleiben kann.