Dienstag, 22. August 2017

manta2017-IOM Plan kommt bald...

Es wird langsam Zeit das ich mal wieder was schreibe. Sonst machen noch Gerüchte die Runde ich hätte das Hobby gewechselt :-) Dem ist natürlich nicht so!
Seit über 3 Monaten hier keinen Beitrag mehr geschrieben .. das gab es glaub ich die letzten 6 Jahre nicht? Es ist über den Sommer bei mir aber auch nicht viel Hobbymäßig passiert.
Die ersten m17 (RG&IOM) sind gebaut und werden schon recht erfolgreich eingesetzt. Besonders freuen mich die diversen 3D-Druckprojekte die sich um die m17 entwickelt haben. Mit so einem Echo hätte ich wirklich nicht gerechnet.  -Toll!
Die meisten Fragen hatte ich aber die letzten Monate zur IOM beantworten müssen. So wurde mir bald klar das ich da doch nochmal etwas Arbeit investieren und einen vernünftigen Plan zeichnen sollte.
Zuerst musste ich mit meinem ganzen Kram aber noch auf einen neuen Rechner umziehen. Jetzt hab ich endlich richtig Platz auf dem Bildschirm und so macht das CAD-Zeichnen ja schon fast Spaß :-)


Bisher habe ich ja meist alles recht spontan und Pi*Daumen im Bastelkeller geplant und entschieden. Diesmal versuche ich alles wesentliche im CAD zu planen. Ist nicht ganz einfach für mich das alles nur anhand der Zeichnung zu machen. So musste ich die letzten Tage einige male beim Filia-Rumpf Maß nehmen. Ich hoffe das die ganze Arbeit am ende auch zu einem besseren Ergebnis führt...?

Ich habe mich bemüht den Aufbau möglichst einfach zu halten. So ist z.B. die MastWanne im CenterDeck nicht rund sondern eckig und länglich geworden. Vorteil dabei ist der grundsätzlich leichtere Aufbau aus lediglich 3 x 0,8mm Sperrholz-Brettchen. In die Schräge ist dann auch der Deckel integriert so das er nicht so weit versenkt werden muss. Dadurch wird die MastWanne etwas größer und es erscheint sinnvoll eine Entwässerung über die Schwerttasche oder dergleichen vorzusehen.
Die gesamte Steuerung ist auf einem zentralen RC-Brett untergebracht. Die Winde ist dabei direkt durch den Deckel zugänglich. Stehend auf der anderen Seite findet der Akku seinen Platz, weich gebettet in einer Rohrisolierung. Die Umlaufschot läuft zum größten teil unter Deck.

Zum Aufbau ist vorgesehen den Rumpf zunächst über die Spanten im normalen 100er Abstand zu beplanken. Dann aussen beschichten, von der Helling lösen, alle Spanten (Ausser Bug & Heck) rausbrechen und dann innen beschichten / versiegeln. Jetzt werden einige (8 Stück) Einbauspanten eingesetzt die das RC-Brett tragen, die Kräfte der Wanten & Mast+Schwerttsche in den Rumpf einleiten, eine Auflage für das Deck bilden etc...


Hab mich bemüht bei den Einbauspanten nicht 'zu dick aufzutragen' und alles auf das nötigste reduziert.
Wie bei mir üblich sind die Spanten nicht einfach Nummeriert sondern die Zahlen entsprechen der Position (von hinten gemessen) im Rumpf. Das finde ich viel intuitiver.
Die nächsten Tage möchte ich alles nochmal durchchecken und dann wird alles zu einem dicken PDF zusammen getackert und hier veröffentlich.
Hano ist schon fleissig am bauen und macht praktisch den Betatest der Zeichnungen.
Baubericht mit vielen Bildern bei RCN --> manta2017-IOM-in-Holz
Im Herbst möchte ich dann auch irgendwann mit dem Bau beginnen.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen