Montag, 11. März 2013

Neues B-Rigg

So, nachdem die letzten beiden Beiträge nicht so spannend wahren, geht es jetzt wieder zu den interessanteren Sachen. Ausreichend Sandwichmaterial habe ich ja nun wieder .. also werden erstmal ein paar Riggs gebaut. Die Negativform für die Manta muss erstmal warten .. hab im Moment einfach noch keine Lust dazu :-) Den Anfang mach ein neues B-Rigg.
Im Hintergrund das 2012er A-Rigg und oben das neue B-Rigg
Die Bauweise ist im wesentlichen unverändert, als Mast kommt wieder der sehr stabile aber leider auch recht schwere 7PT zur Anwendung. Grösste Veränderung ist ein neuer Achterstagausleger.

Um dieses Teil herzustellen habe ich mir extra eine Form gebaut.
Alu-Röhrchen - Rohteil - Ausleger eingebaut
Habe ich für meine 2012er Riggs noch einen doppelten Kohleroving durch eine dünnwandiges Alu-Rohr gezogen um eine ausreichende Festigkeit des Auslegers zu erhalten. Verzichte ich nun auf das Rohr und kann nun 2 doppelte Kohlerovings (also 4 Stränge!) durch die Form ziehen. Der Ausleger hat nach wie vor einen Durchmesser von 3mm und es ist kaum zu glauben das diese 4 Rovingstränge da überhaupt durchpassen .. aber es geht :-)
Lohn der Arbeit ist ein geringfügig leichteres Bauteil (Alt=2g - Neu=1,4g) wichtiger ist mir aber die höhere Festigkeit des Auslegers. Und die ist dank des doppelten CFK-Anteils im Bauteil deutlich gestiegen. Das hier gewichtsmässig nicht viel zu holen ist war mir von Anfang an klar, aber es ist einfach eine schöne Lösung und jetzt spare ich mir die Alu-Röhrchen.
Den Schothorn-Anschlag habe ich auch etwas vereinfacht. Dafür verwende ich nun nur noch 2 Schlauch-Rutscher. Mit dem linken verstellt man den Bauch im Segel und der rechte verstellt die höhe .. also den Twist im Segel.
Das Wetter ist bei uns heute gar nicht so schlecht also hab ich gleich das neue Rigg auf die JethRace gestellt und bin runter zum Dorf-Weiher ein paar Proberunden drehen.
Wind war zwar deutlich zu wenig für ein B-Rigg aber ich wollte natürlich unbedingt testen wie's geht.
Segel stehen sehr gut und auf den ersten paar Schlägen ging die JR gut .. wenn man bedenkt das es nur ein B-Rigg ist. Freue mich schon drauf das mal bei 'richtigem' Wind zu testen.......

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen