Freitag, 14. Dezember 2018

Neue Y-Achse für den AM8

Wie letztens schon angedeutet werde ich nun auch immer mal was zum 3D-Druck schreiben.
Aktuell bastel ich da immer noch an einem AM8 herum. Der ganze Drucker orientiert sich nur noch grob am AM8 und ist für mich primär eine Spielwiese um Erfahrungen zu sammeln. Entstanden ist der Drucker mit dem Rahmenset von Bohrers. Dabei habe ich nie einen A8 besessen der als Grundlage dienen könnte. Sämtliche benötigten Teile habe ich bei verschiedenen Händlern zusammengesammelt. Das ist natürlich teurer aber man hat den Vorteil gezielt hochwertigere Teile auswählen zu können. Auch die Druckteile habe ich aus vielen verschiedenen Projekten zusammengetragen und teilweise zum testen in verschiedenen Versionen gedruckt. Interessante Teile rund um A6, A8 und AM8 habe ich in einer Collection auf Thingiverse gesammelt.
Und so schaut mein AM8 derzeit aus
Nachdem der Drucker jetzt erst mal grundsätzlich zufriedenstellend läuft beschäftige ich mich zunehmend damit bestehende Teile konstruktiv zu verbessern und so eigene Ideen einzubringen.
Das Displaygehäuse ist dafür ein kleines Beispiel. Das Grunddesign habe ich auf Thingiverse gefunden. Aber in der Form wollte es nicht so recht an meinen Drucker passen. Der ursprüngliche Designer war so freundlich eine *.step Datei bereit zu stellen und so konnte ich alles nach meinen Vorstellungen anpassen.
Ist richtig gut geworden :-)
Das geänderte Gehäuse habe ich dann auch wieder als Remix bei Thingiverse veröffentlicht.

Aber nun zur Y-Achse.
Nach einigen Versuchen mit original China-Linearlagern, qualitätswahre von Misumi, Drylin von Igus bin ich jetzt bei ganz einfachen Bronzelagern gelandet. Das ist eigentlich die billigste Lösung .. aber für mich ist es trotzdem die beste! Die Lager laufen leicht und trotzdem nahezu Spielfrei. Entscheidend ist aber das man ihnen ordentliche Halter spendiert. Und weil es da nichts passendes finden konnte hab ich selber welche gezeichnet :-)

Lochbild für die Befestigungslöcher ist identisch zu den üblichen Alu-Lagerblöcken. Passt also an bestehende Heizbetthalter. Verwendet wird ein Bronzelager für 8mm Wellen .. also ID=8mm x AD=12mm und 12mm Länge.
Besonderheit bei meinem Lagerblock ist die ballige Aufnahme für das Bronzelager. Gesehen habe ich sowas zu ersten mal beim P3steel von Toolson im RepRap-Forum. Die Idee ist absolut genial und da fragt man sich mal wieder .. warum bin ich da nicht selber drauf gekommen? :-) Überhaupt stecken in dem P3steel viele gute Ideen. Der Typ versteht sein Handwerk.. -Respekt!

Hier gut zu erkennen .. Rote Pfeile.
Idee dabei ist dem Lager einen zusätzlichen Freiheitsgrad zu geben so das es sich auf der Welle ausrichten kann und nicht verkantet. Axial wird das Lager hinten mit einer erhöhten Kante gesichert .. Grüner Pfeil .. und vorne mit einer Schraube .. rechts unten.

Und so schaut das ganze Montiert an einem Heizbetthalter aus..

Heizbetthalter ist eine 3mm Laser geschnittene Edelstahlplatte den ich in der Bucht für knapp 20€ gefunden habe. Das Teil ist etwas schwer aber super stabil. Ich musste allerdings etwas Arbeit investieren die ganzen Konturen zu entgraten. Denn das Laser geschnittene Teil kommt unbearbeitet .. also teilweise messerscharf.


Eingebaut werden die Erwartungen voll erfüllt. Wenn die Wellen ausgerichtet sind muss man nur ringsum etwas gegen den Halter klopfen und die Lager richten sich auf den Wellen aus so das das ganze super leicht läuft. Ein paar Tropfen dünnflüssiges Nähmaschinenöl lassen die Lager noch etwas leichter gleiten. Das ist die beste Lagerung die ich jemals auf der Y-Achse hatte! Und noch dazu spottbillig. Bronzelager in dieser Größe bekommt man teilweise für ca. 1€/Stück.

Das werde ich erst mal so lassen!
Als nächstes werde ich mich mit der X-Achse befassen. Da muss auch so eine ballige Lagerführung rein. Und etwas Z-Wobble hab ich auch noch .. da sind noch einige Ideen im Hinterkopf...


Phhh .. das hat ja grad noch mal gereicht :-)


Und hier gibt es die STL-Datei für den Lagerblock --> AM8-Y_BronceClamp
Die Riemenbefestigung habe ich auch geändert.
Deswegen der Vollständigkeit halber auch hier die STL --> AM8-Y_BeltLock


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen