Montag, 12. September 2011

JethRace #4 RTS

So .. Ich habe fertig.
JethRace #1 und #4 im Doppelpack
Aber immer schön der Reihe nach.
Den Mastrutscher hab ich natürlich gleich in Kohle gebaut .. sieht einfach besser aus.
Vergleich Alu - Kohle Version   (2,2g - 1,2g)
Nebenbei ist die Kohleversion auch noch 1g leichter. Nicht viel .. aber der Modellbauer freut sich :-)

Den Hebel für das Segelservo hab ich testweise aus einem 0,5mm Kohlefaserreststück gemacht.
Vergleich Alu - Kohle Version   (2,6g - 1,4g)
Auch hier ist der Unterschied nicht gross, aber allein durch die beiden Teile hab ich das Mehrgewicht des Magnetschalters wieder drin. 
Alles eingebaut
Einen kurzes Antennenröhrchen hab ich auch wieder vorgesehen. Wenn die Antenne senkrecht steht ist der Empfang meist ein paar Prozent besser. Das hat mir die LQI-Anzeige des neuen RX-5 M-Link gezeigt. 
Jetzt fehlen nur noch die Deckspatches
Als Ruderservo hab ich diesmal ein Hitec HS-55 verbaut, laut Datenblatt hat das nur 11Ncm bei 4,8V .. bin gespannt ob das ausreicht. Hatte bisher immer etwas Stärkere Servos mit ca. 16-18Ncm im Einsatz. Sollte das HS-55 nicht ausreichen hab ich ein D-Power DS-218BB-Digital Servo bereitliegen das bringt es auf 18Ncm bei gleichen Abmessungen.
Fertig..
.. Bin zufrieden mit meinem Werk :-)
Damit ist die #4 nun fertig und bringt RTS knapp 860g (mit dem 520er Blei) auf die Waage. Hätte nicht erwartet das ich so ein gutes Gewicht erreiche, dabei habe ich an der Festigkeit kaum gespart.


Gestern war dann auch die erste Probefahrt ..
Immerhin ist bei der rasanten Fahrt alles dicht gewesen :-)
.. oder besser gesagt Probeschwimmen. Der Wind lag praktisch bei 0 und frischte nur ein paar mal kurz auf so das mal ein Schlag gesegelt werden konnte.