Donnerstag, 2. Februar 2017

manta2017

Nachdem es schon einige Fragen nach einer neuen Manta gegeben hat .. hab ich mich doch mal wieder mit RG65 beschäftigt. Derzeit befasse ich mich recht viel mit FreeShip und wir stellen einige grundsätzliche Überlegungen an. Bin also grad richtig drin in der Materie und so ging das Design der neuen manta2017 recht schnell von der Hand.
Die manta2017 (im folgenden m17 genannt) ist mein erstes Design das konsequent mit Kurven umgesetzt wurde. Vorteil ist eine genaue Krümmungsanalyse jeder einzelnen Kurve.

Die neue m17 basiert auf der original Manta von 2013/2014. Ich bin bewusst einen Step zurück gegangen und habe den Rumpf diesmal komplett neu für Chines konzipiert.
Bei der MantaEdge habe ich ja seinerzeit lediglich eine neues Achterschiff an das bestehende Vorschiff der Manta gesetzt. Dadurch wirkte der Rumpf -zumindest für mich- immer nicht so harmonisch. Die m17 ist nun aus einem Guss :-)
Ausserdem ist bei der m17 erstmals der Hauptspant nicht bei 50% wie bei meinen bisherigen Entwürfen. Daraus resultiert zwangsläufig eine komplett andere Rockerlinie.
Die Rockerlinie im Vorschiff ist nun deutlich flacher ansteigend. Das bringt bessere Widerstandswerte und ich erhoffe mir dadurch vor allem eine noch bessere Drehfreudigkeit.
Bedingt durch diese Maßnahmen ist natürlich auch der LCB ein gutes Stück nach hinten gerutscht.
Die m17 musste auch etwas schmaler werden (jetzt 90mm) um die benetzte Fläche und die Hauptspantfläche gegenüber der original Manta noch etwas zu verringern. Da die original Manta noch 105mm breit war hört sich das jetzt sehr viel an. Aber durch die Chines wird die m17 ja jetzt kurz über der CWL abgeschnitten. An der CWL gemessen ist die m17 nur knapp 6mm schmaler als die 'alte'.

Der Heckspiegel wurde bewusst nicht zu flach gestaltet so daß das Boot bei Krängung nicht so stark aus dem 'Gleichgewicht gehebelt' wird. Den CP wollte ich im gleichen Bereich wie bei der original Manta belassen und mit CP=0,5615 ist er auch nur geringfügig höher ausgefallen. Das halte ich bei einem Allroundboot für einen ziemlich guten Kompromiss.

Krängung wurde bis 30Grad untersucht und der LCB wandert da nur etwas über 1mm. Das bedeutet deutlich weniger als 0,1Grad Vertrimmung .. ich denke das ist OK. Die original Manta war da deutlich schlechter.

Habe ich meine bisherigen Entwürfe zum großen Teil aus dem Bauch heraus gezeichnet steckt inzwischen doch schon etwas mehr Konzept dahinter. Das ist auch nicht verwunderlich .. hat man erst mal ein paar Sachen die sich bewährt haben kann man darauf aufbauen und versuchen sie mit neuen Erkenntnissen & Ideen behutsam zu verbessern.
Derzeit kämpfe ich mit CAD und versuche einen halbwegs ordentlichen Plan zu erstellen. Sobald ich fertig bin werde ich ihn hier vorstellen.....

Und hier gibt's den Plan --> manta2017-Plan

Kommentare :

  1. Moin Andy....

    Ach wäre das ein schönes M Boot (zwinker zwinker)
    Wieder ein mal super Arbeit!

    AntwortenLöschen