Sonntag, 22. November 2015

Mamba-IOM .. Treibholz Teil2

Holz hatte ich dann schneller als erwartet und es konnte los gehen.
Danke an Sepp für das schöne Holz und das perfekte anfertigen (hobeln & sägen) der Leisten. Hier erkennt man den Fachmann .. jede Leiste perfekt auf den 1/10tel mm gemacht.  -Danke!
Bei dem Holz handelt es sich um eine recht langfaserige und grob gemaserte Zedernart. Die üblicherweise zum anfertigen von Zigarrenkisten verwendet wird .. es riecht auch sehr angenehm :-)




Normalerweise klebe ich sehr gerne mit normalem Holzleim, aber diesmal möchte ich es mit Sekundenkleber probieren. Warum? Er härtet schneller aus und so kann man ein einem Abend mehrere Leisten anbringen. Und er hinterlässt keine Leimflecken / Tropfen die hinterher mühsam wieder entfernt werden müssen weil sie sonst die Optik stören.




Geklappt hat das auch ganz gut, aber weil der Sekundenkleber nicht Spaltfüllend ist muss man sich schon Mühe geben sauber und möglichst exakt zu arbeiten. Sonst klebt da nix.




Durch die Freimachung aller Spanten gibt es immer eine Möglichkeit die Planke mit Zwinge oder Mini-Schraubzwinge fest zu klemmen und so in Ruhe auszurichten. Dieses Festpinnen mit Bastelnadeln mag ich nicht so gerne. Vor allem die ganzen Löcher die dadurch im Holz entstehen und ewig sichtbar bleiben. Geklebt habe ich dann im wesentlichen nur die Planken untereinander und an den Spanten die sicher im Boot verbleiben werden. Bei den anderen Spanten habe ich nur hin und wieder mit einem kleinen Tropfen geheftet. Ich hoffe das ich die dann hinterher raus brechen kann...?




Rumpf ist geschlossen und das erste mal grob geschliffen worden.




Dann gleich mal eine Ladung Porenfüller drauf. Jetzt erkennt man schon wie schön die Holzmaserung heraus kommt. Die helle Zierleiste ist aus 3mm Balsa, stehend.
Nach dem ersten Feinschliff wurde der Rumpf mit 70er GFK-Gewebe beschichtet.




Nach dem abschneiden des überstehenden Gewebes und einem groben Zwischenschliff wurde nochmal etwas Harz mit einer Schaumrolle aufgebracht. Das war nicht unbedingt die beste Idee .. die Oberfläche zeigt jetzt eine nicht sehr vorteilhafte Orangenhaut. Aber das da nochmal fein drüber geschliffen werden muss war ja eh klar.
Ich hoffe Morgen ist das alles einigermaßen ausgehärtet so das ich den Rumpf von der Helling lösen kann....


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen