Mittwoch, 11. Juni 2014

Schwertform CNC-Gefräst

Die beiden Urmodellhälften der ME sind gerade beim lackieren und ich habe schon wieder ein schönes Paket auspacken dürfen.
Beide Hälften auf Hochglanz poliert, verschraubt und verstiftet sieht das richtig klasse aus! Viel zu schade um da Harz ran zu schmieren ;-)

Profiltiefe ist oben 50mm - unten 40mm.
Gesamtlänge der Form 500mm .. das reicht also auch mal für ein etwas längeres Schwert :-)
Profil ist ein HQ/W-0/8

Ein dickes Dankeschön an Dirk das er sich die Zeit genommen hat so eine tolle Schwertform zu fräsen. Ich mach das wieder gut .. versprochen! Hätte wirklich nicht gedacht das das in Plexiglas so super durchsichtig wird. Da kann man ja beim laminieren von aussen auf das Gewebe schauen und kontrollieren ob alles sauber getränkt ist. Coole Sache!


Die oberen 90mm der Form wurden mit einer gleichbleibenden Profiltiefe (50mm) für den Schwertkopf ausgeführt. Danach verjüngt sie die Profiltiefe gleichmässig auf 40mm.
Profildicke ist -wie man aus der Profilbezeichnung unschwer herauslesen kann- 8%. Das fertige Schwert sollte also oben 4mm - unten 3,2mm dick werden.



Gefräst wurde im letzten Gang mit 0,08mm Zustellung was schon eine sehr gute Oberfläche und Formtreue ergab. 

Die linke Hälfte ist hier bereits geschliffen und poliert - rechts die gefräste Oberfläche. 
Ist leider etwas unscharf .. das lässt sich gar nicht so leicht fotografieren .. die Kamera tut sich schwer einen Fokuspunkt zu finden :-)





Die Formoberfläche wurde jeweils mit 600er & 1500er Schleifpaper nass geschliffen und anschliessend poliert. Ausserdem alle Kanten angefast und Bohrungen gesenkt. Zusätzlich zu den vorhandenen 10 Schraub-Bohrungen (M8) habe ich noch 2 Bohrungen zum verstiften der beiden Formhälften eingebracht (6H7 gerieben). Mehr Nacharbeit war eigentlich nicht nötig. Jetzt ist mal wieder fleissig wachsen&polieren gefragt und wenn ich mich traue werde ich am WE das erste Schwert laminieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen