Sonntag, 18. Mai 2014

MantaEdge



Schonwieder ein neues Boot?
Stimmt eigentlich .. die Manta hat grad die ersten Regattaeinsätze erfolgreich hinter sich gebracht und ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Boot. Gibt also keinen Grund sich schon wieder was neues 'aufzuladen'.
Ist alles richtig .. aber irgendwie gefällt mir das was ich da gezeichnet habe so gut das ich das nicht auf der Festplatte vergammeln lassen möchte :-)

MantaEdge @30°
Ich bin eigentlich gar kein grosser Freund dieser Chines. Aber interessiert hat mich das schon immer und ich habe mir einige bekannte Designs genau angesehen. Ist auf jeden Fall mal was ganz anderes als die Boote die ich bisher hatte .. und alleine schon deswegen eine spannende Sache. Entwickelt habe ich die MantaEdge (im folgenen einfach 'ME') auf Basis der Manta und so wurde das Vorschiff auch nur geringfügig angepasst.







Hinten raus wurde dann aber alles auf den Kopf gestellt und ein sexy Hintern mit Chines die bis über Schiffsmitte nach vorn laufen dran gezeichnet. Die Verdrängung wurde dabei auch gleich auf ca. 1000g erhört, um auch mal grössere Gewichte tragen zu können. So sollte die ME auch mal 700-750g Blei problemlos tragen.

Ich habe schon ein paar mal versucht ein Entwurf mit Chines zu zeichnen .. aber dabei ist nie etwas herausgekommen das mir gefallen hat. Diesmal hat es aber gleich geklappt und was jetzt herausgekommen ist gefällt mir sehr gut und macht mich auch sehr neugierig. Gerade auch weil die ME vom Grunddesign noch recht nah an der Manta ist, macht einen Vergleich der beiden Boote so interessant und ist letztendlich der einzige Grund warum ich jetzt schonwieder ein neues Boot anfange.

Das ganze ist -wie ich finde- recht harmonisch geworden und auch bei Lage vertrimmt der Rumpf nur um wenige mm.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen