Montag, 10. Februar 2014

Manta erstes (Schnee)segeln

Die Nacht hat es fleissig geschneit, aber der Weiher ist zur hälfte eisfrei. Dazu hat es heut heftigen Ostwind mit ca. 4bft.. also alles in allem nicht die perfekten Bedingungen für eine erste Runde mit einem neuen Boot .. aber ich hab heute frei und so langsam nagt die Neugier wie sich die Manta so macht. Also .. dick anziehen, Zähne zusammenbeissen und runter mit der Manta an den Dorfweiher zum ersten segeln.



Ausgestattet mit 600g Bleigewicht und B-Rigg wiegt das Boot nun RTS 970g. Bei dem heftigen Wind
hätte das 650er Blei sicher nicht geschadet, aber so ging es auch noch.






Der halbe See ist noch zugefrohren...

Sieht man auch nicht oft .. RG im Schnee :-)


Im Wasser hat sich die Manta aber sofort wohl gefühlt und viel Spass gemacht. Zum Glück hat alles einigermassen gepasst und ich musste nichts (zwingend) nachtrimmen. Denn bei den Temperaturen und dem Wind wurde die Finger schnell klamm. Trotzdem hat es Spass gemacht und ich habe 45Minuten durchgehalten. Der erste Eindruck ist durchaus positiv und macht Lust auf mehr.






Ach ja .. ganz vergessen..
Der Rumpf war sogar dicht :-) .. grad mal 2 Wassertropfen habe ich hinterher im Rumpf gefunden. Die haben sich vermutlich irgendwo durch die Schotdurchführungführung oder den Deckelrand gemogelt. Dabei ist der Rumpf noch nicht mal lackiert :-) .. dann kann ich mir mit der Farbgebung ja noch etwas Zeit lassen und erst mal an der IOM weiter basteln...

Weitere Bilder gibt es in meinem G+-Album

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen