Samstag, 20. April 2013

Achterstagbügel leicht gemacht

Um den Achterstagbügel für meine neuen Riggs anzufertigen habe ich mir ja extra eine Form gebaut durch die die Kohlerovings gezogen werden. Leider hat die einfache Form nicht sehr lange gehalten und ist an der Innenseite des Knicks weggebröselt. Aber mir ist schon damals beim Bau der Form eine Idee gekommen wie das alles viel einfacher gehen müsste.
CFK-Rovings durch PVC-Schlauch ziehen
Da die Form leider vorzeitig den Dienst einstellte, musste ich diese Idee nun wieder aufgreifen und ausprobieren. Das Prinzip ist denkbar simpel .. einfach die Rovings durch einen PVC-Schlauch ziehen und den dann zum aushärten in Form bringen.

Geeigneten PVC-Schlauch findet man für kleines Geld im Baumarkt bei Aquarium- oder Gartenteichzubehör. Ich bin fürs erste bei 3mm Durchmesser geblieben und habe einen Schlauch mit Innen 3mm - Aussen 5mm genommen.
Getränkt und eingezogen
Die 'Form' besteht einfach nur aus ein paar Kieferleisten die im gewünschten Winkel und Abstand (Schlauchaussendurchmesser 5mm) auf eine Grundplatte geleimt werden. Die CFK-Rovings gründlich tränken und mit der Zugschnur durch den Schlauch ziehen. Damit an beiden Enden kein Harz auslaufen kann und mir die Form versaut, klebe ich die Enden mit Klebeband ab.
in der Form
Das ganze in die Form legen und evtl. ein wenig beschweren damit es glatt aufliegt und natürlich aushärten lassen.......
Am Stück habe ich den Schlauch nicht herunter bekommen. Also habe ich das kurze Stück bis zum Knick mit einem Messer weg geschnitzt. Das gerade Teil lässt sich dann lösen und abziehen.
Ergebnis der Arbeit ist ein hochglänzender Achterstagbügel wie man ihn sich besser kaum vorstellen könnte.
Schaut klasse aus!
Lediglich am Knick ist wieder eine Einschnürung zu sehen. Vielleicht wird das etwas besser wenn man den Schlauch etwas anwärmt? Oder einfach den Radius etwas grösser machen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen