Samstag, 27. August 2011

Rumpfausbau JR #4

Ich hab beschlossen den nicht so guten Rumpf #4 auszubauen um eine andere Kiel-Mastposition zu testen. Ausserdem will ich ein wenig mit verschiedenen Bauteilen experimentieren um das Rumpfgewicht etwas zu reduzieren.
So siehts z.Z. aus  -  vorne Decksrohteil und Deckel
Der Rumpf wiegt jetzt (wie oben auf dem Bild) 88g.
Die wesentlichen Teile sind alle schon drin. Steven und Spiegel bestehen diesmal aus einem Sandwitch bestehend aus 1,5mm Airex beschichtet mit je 1x G50 und 1x G70 pro Seite.

Wirklich erstaunlich wie stabil das schon mit dem dünnen 1,5er Airex wird. Den Halter für das Ruderservo hatte ich noch von einem früheren Versuch rumliegen und kurzerhand eingebaut. Das ginge sicher noch etwas leichter (hat 4g gewogen) aber ich mag das Ruderservo nicht so gerne an der Schwerttasche und dann so ein langes Rudergestänge. Das ist halt mal ein Versuch .. mal sehen ob mir dazu nochmal was besseres einfällt? 
Zugeschnittenes Decksteil mit Deckelrand
Das Decksteil besteht aus 1,5mm Airex beidseitig mit je 2x G70 beschichtet. Auch hier ist die Stabilität wirklich überraschend gut. Hab mir extra eine einfache Form gebaut um die Vertiefung für den Pringles-Deckel gleich mit abzuformen. Das zugeschnittene Decksteil mit eingeklebtem Deckelrand wiegt knapp 15g. Hier brauchts aber noch ein paar Kleinigkeiten, z.B. muss die Schotdurchführung noch eingeharzt werden, der Deckelrand muss unten noch abgetrennt werden und dann will ich sehen ob ich im Mittelteil noch einen Platz für den Magnetschalter finde. Das Decksteil soll dann von unten an die Deckskante geklebt werden. Wenn ich mir die Sache so betrachte könnte ich diesmal wirklich einen leichten Rumpf zusammen bekommen. Ich schätze ca. 110g (ohne Lakierung) sind möglich .. das währ immerhin 40g leichter als Rumpf #1 .. naja mal sehen .. abgerechnet wird am Schluss :-) 

Hier gehts weiter mit --> Teil2

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen