Montag, 20. Juni 2011

Riggbau: Teil1

Es ist mal wieder an der Zeit ein neues A-Rigg zu bauen.
Diesmal aber mit Babybaum .. bin gespannt ob das was bringt?
Werde den Bau hier 'Step by Step' dokumentieren. Vorab als Warnung .. Ich habe nie einen Segelmacher-Workshop oder sowas besucht. Die Vorgehendsweise die ich hier zeige hab ich mir selbst Zusammengetüftelt und einige Tipps die ich hier und da aufgeschnappt habe mit eingearbeitet. Aber beim Segelmachen hat sowieso jeder seinen eigenen Workflow. Sollte jemand Verbesserungsvorschläge, Fragen etc... haben, nutzt bitte die Kommentarfunktion. 
Also dann mal los .. Zuerst setze ich mich an die Tabellenkalkulation und jongliere ein wenig mit den Zahlen herum bis etwas rauskommt was mir zusagt. Habe zu diesem Zweck eine Datei erstellt die automatisch die Flächen, Rigghöhe, Segelaufteilung, etc.. ausrechnet. Ein wenig Phantasie braucht es dazu schon weil die Grafik in der Mitte lediglich die Lage der einzelnen Segmente zeigt. Dafür kommt man sehr schnell zu einem Ergebnis.


Für das A-Rigg das ich bauen will sieht das so aus:



Bei der Gesamtfläche bleibe ich immer etwas unter dem max. Wert .. immer sauber bleiben ;-)
Als nächstes zeichne ich das gesamte Rigg 1:1 auf. Hierbei sehr sorgfältig arbeiten damit nach der Zeichnung später die Folie exakt zugeschnitten werden kann.

So soll das Rigg mal aussehen.

Dabei arbeite ich auch gleich die Lage der Bahnen mit Überlappung für die Klebenaht und die Profiltiefe mit ein. Hier können auch gleich die Unterliken an den Swingbaum usw. Angepasst werden. Kleinere kosmetische Korrekturen mache ich auch meist am Top des Großsegels um hier einen sauberen Abschluss zu erhalten, dabei aber immer die Gesamtfläche im Hinterkopf behalten!
Wenn mir das gezeichnete zusagt geht es erstmal mit dem Riggbau weiter. Also werde ich die nächsten Tage Mast, Swingbaum, Babybaum, Achterstagbügel etc.. herrichten.
Hier gehts weiter mit --> Teil2

Kommentare :

  1. Oha, dass sieht aber sehr kompliziert aus :x Ob ich sowas wohl hinkriegen würde ?

    - Hannes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum nicht?
      Mit etwas Übung geht das schon.

      Löschen