Freitag, 4. März 2011

Liegender Servoeinbau

Ein paar Bilder sagen mehr als tausend Worte..
Meine Segelservos liegen schon immer vor der Masttasche .. so das ich hier schon einige Versionen durchgespielt habe .. das hier ist bis jetzt die leichteste und wie ich finde bisher beste.



Servoauafnahme besteht aus 2x 3mm Airexsandwitch mit Sekundi zusammengeleimt. Das U für den Servo passend gemacht damit sich hier seitlich eine gute Passung ergibt und den hinteren Bolzen genau auf den Durchmesser der Bohrung im Servo (hier 3,8mm) machen und mit Sekundi einkleben.


 Die stehende Schraube vorn dient dann zum sichern des vorderen Bolzens ..


.. der hat passend dazu eine Bohrung und wird zur Monatge in die Sevobohrung gesteckt.  


So sieht das ganze dann eingebaut aus. 

Montage geht hier denkbar einfach .. Servo von oben in das U drücken und nach hinten schieben das die Bolzen einrasten, das Servo ist jetzt eigentlich schon fest. Den vorderen Bolzen bis zum Anschlag einschieben und von oben die Schraube eindrehen um das Servo auch vorm herausrutschen zu sichern .. Fertig. Der ganze Halter hat knapp 3g gewogen und bietet wie ich meine eine sehr gute Festigkeit.
Die Schraube liesse sich noch durch einen Splint (vom RC-Car) ersetzen und würde die Sache so noch etwas vereinfachen.

Kommentare :

  1. Hallo, Andy,
    ja, so was ähnliches habe ich dann bei meiner Banquish auch gemacht. Muss mal suchen, irgendwo müsste ich auch Bild davon haben. Servowechsel bleibt trotzden sehr fummelig.

    Jürgen hatte in seiner NOOB so ein liegendes Graupner Flächenservo drin. Er konnte mir aber nicht genau sagen welches.

    Toi, toi, toi, bisher habe ich erst einmal auf freier Wildbahn was austauschen müssen.

    AntwortenLöschen
  2. Diese bewegliche Rolle am Servoarm ist aber keine gute Idee.
    Wenn die mal nach unten umklappt stimmen Deine Schotwege nicht mehr und die Schot verklemmt sich.

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt,
    das ist mir auch aufgefallen :-)
    Ist inzwischen geändert, ein feststehender einscheibiger Block ist hier eindeutig die bessere Wahl.

    AntwortenLöschen