Dienstag, 22. März 2011

JethRace 2. segeln

Hatten heute so schönes Wetter und auch etwas Wind (geschätzt 0-2bft in Böen knappe 3bft) so das ich unbedingt zum segeln musste. Am Nachmittag hatte ich dann etwas Zeit .. also runter an den Dorfweiher und das B-Rigg ausprobieren. Ich weiss ist eigentlich zu wenig fürs B aber muss ja testen schon wegen der Segelaufteilung die ja etwas gewagt ist.
Kann aber 100% Entwarnung geben das neue B-Rigg funzt prima! Ich würde sogar soweit gehen und sagen es geht besser als das A-Rigg obwohl ich ca. 100cm^2 weniger Segelfläche habe.
Ein paar Bilder hab ich natürlich auch gemacht .. die meisten sind leider etwas unscharf .. segeln und fotografieren geht nich so einfach :-)







Die 3 Bilder zeigen wie wir etwas Überlast bekommen .. macht aber nix ich kann 
weiter Fotografieren und die JethRace fährt sauber weiter -sehr schön! 
Der Segelsatz ist mir wirklich gut gelungen .. das ist die einzige Falte .. vielleicht kann ich die auch noch wegtrimmen. Leider lösen sich die Vorstag-Taschen an der Fock, (die kleinen hellblauen Patches am Vorstag .. ist auf einigen Bildern zu sehen) evtl. muss ich hier Verstärkungen aus Nummerntuch rüberkleben .. das hatt ich ja noch nie?
Fazit für heute:
Operation 32:68% gelungen, läuft sehr ausgewogen und flott .. genaueres werden wir am Sonntag sehen. Das A-Rigg ist mir etwas zu luvgierig .. nur bei ganz leichtem Wind OK. Insgesamt ist das Handling mit dem niedrigerem Rigg viel schöner .. trotzdem landet man schon bei Windstärke 3 recht schnell mit der Nase im Wasser .. das ist bei meiner Noob viel entspannter :-) .. aber bestimmt auch langsamer.
ToDo:
Ich werde eine niedrigere Fock fürs A-Rigg machen und die auch wieder über die alte 35-5er MM-Profilschablone vom Thomas machen. Die jetzige A-Fock ist sehr flach und ich hab den Eindruck die zieht nicht so recht. Die B-Fock ist über die tiefe 35-5er Schablone geklebt und ich würde sagen die baut einfach mehr Druck auf .. vielleicht ist mein Denkansatz mit der schmalen hohen Fock ja doch nicht so gut? Habe morgen noch Zeit .. vielleicht schaff ich das .. erste Rechnung sagt ca. 7cm weniger höhe und 1,5cm mehr Unterliklänge ergeben die gleiche Fläche. Hoffe damit und dem tieferem Schnitt die Luvgierigkeit etwas zu minimieren .. ich werde berichten...
Achja .. Thema Empfangsprobleme:
Heute einwandfrei, keine Rucker, Zucker oder sonstwas .. bin extra weiter weg gegangen und bin bis auf die andere Seite gesegelt .. einwandfrei!
Lag wohl doch nur an dem einen Akku der wohl einen Schlag hat.
Leider doch wieder Wasser im Boot .. wo das wieder herkommt?? zum verrückt werden :-(  .. so genug geschrieben .. jetzt aber Schluss für heute.


Nachtrag:
Habe also heute Vormittag eine neue Fock geklebt und angeschlagen.
Dann gleich noch mittag zum Teich runter und einen Probeschlag gesegelt.
Die neue Fock geht so wie von mir erhofft und gibt dem ganzen Rigg eine ganz andere Charakteristik. Die Luvgierigkeit ist auf ein von mir gewünschtes Mass reduziert und lässt sich jetzt sehr fein trimmen indem man nur den Fockbaum ein paar mm verschiebt.
Auch heute keinerlei Empfangsprobleme obwohl der Akku schon etwas leer ist.
Bin jetzt erstmal soweit zufrieden mit Boot und Riggs .. so kann ich nach Erding fahren .. dann schaun mer mal..
Weitere Bilder vom segeln gestern und heute gibts in meinem Picasa-Album
--> https://picasaweb.google.com/andyhoff24/RG65JethRace?feat=directlink
.. Viel Spass   

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen